Dane osobowe 250.000 osób z 20 krajów, które przeciekły przez Bitcoin

Podobno światowy przekręt bitcoinów spowodował przeciek danych osobowych około 250 000 osób z ponad 20 krajów. Większość ujawnionych danych dotyczyła osób z Wielkiej Brytanii, Australii, RPA i Stanów Zjednoczonych.

Wyciek danych osobowych inwestorów

Globalna firma zajmująca się polowaniem na zagrożenia i wywiadem, Group IB, ujawniła w tym tygodniu, że „odkryła tysiące osobistych rekordów użytkowników z ponad 20 krajów świata, ujawnionych w celowym wieloetapowym oszustwie bitcoin“. Singapurska firma stwierdziła, że znalazła 248.926 zestawów unikalnych informacji umożliwiających identyfikację osób, opracowując je:

Analiza krajowych kodów telefonicznych ujawnionych użytkowników wykazała, że większość ofiar pochodziła z Wielkiej Brytanii (147 610), następnie z Australii (82 263), RPA (4 149), USA (4 147), Singapuru (3 499), Malezji (2 491), Hiszpanii (2 420) i innych krajów.

Zidentyfikowano co najmniej sześć aktywnych domen zawierających tę samą platformę inwestycyjną Bitcoin, którą opisała spółka. Program działa pod różnymi nazwami, takimi jak Crypto Cash, Bitcoin Rejoin, Bitcoin Supreme, oraz Banking on Blockchain. Analitycy Grupy IB dodali, że ten nowy program przypomina oszustwo Bitcoin Evolution.

Dane osobowe 250.000 osób z 20 krajów, które uciekły przez Bitcoin Scam
Ilustracja jak działa ten „spersonalizowany przekręt inwestycyjny Bitcoin Profit„. Ilustracja tego „spersonalizowanego oszustwa inwestycyjnego“: Grupa IB
Firma wyjaśniła również, jak działa ten przekręt bitcoin. Po pierwsze, potencjalny inwestor otrzymuje wiadomość SMS. Oszuści czasami wysyłają wiadomości typu phishing, używając jako nadawcy nazwy uznanego serwisu medialnego.

Każda wiadomość zawierała unikalny krótki link, który prowadzi inwestora do strony internetowej, „która już pokazuje jego dane osobowe, takie jak numer telefonu, imię lub nazwisko, a czasem adres e-mail, i służy do przekierowywania do fałszywych stron internetowych maskujących jako lokalny punkt sprzedaży“, wyszczególniła firma wywiadowcza. „Eksperci uważają, że dane osobowe mogły zostać uzyskane przez oszustów za pomocą odrębnego, oszukańczego schematu lub po prostu zakupione od osoby trzeciej“.

Wyświetlane treści często zależą od docelowej kryptońskiej lokalizacji inwestora, np. głównych punktów informacyjnych w kraju inwestora. Na fałszywych stronach internetowych znajdują się fałszywe wywiady ze znanymi osobami, artykuły, wiadomości i komentarze przypisywane lokalnym sławom. Twierdzą oni, że sławni ludzie zbijali fortunę, korzystając z nowej platformy inwestycyjnej kryptokurrency. Jednym z przykładów jest książę Harry i Meghan Markle, książę i księżna Sussex, używany przez Bitcoin Evolution jako news.Bitcoin.com wcześniej zgłoszone.

„Wszystkie odkryte fałszywe strony są prawie identyczne pod względem wyglądu, ale adres URL i kod strony są unikalne za każdym razem i zawierają dane osobowe użytkowników. Jeśli ofiara zdecyduje się kliknąć jakikolwiek link w artykule, są one przenoszone na stronę platformy inwestycyjnej Bitcoin, gdzie ich dane, zawarte w adresie URL, byłyby już wcześniej wypełnione w formularzu rejestracyjnym bez zgody użytkownika. Później ofiara zostanie poproszona o dodanie do swojego stanu konta w BTC“, wyszczególnili naukowcy. Bleepingcomputer zauważył, że „cele mogą utworzyć konto i aktywować je za niewielką opłatą w wysokości 0,03 BTC [$274]“.

Według firmy wywiadowczej, źródło wycieku nie zostało ustalone, ale informacje te zostały przekazane odpowiednim władzom w krajach, których dotyczy problem.

Las carteras de Bitcoin dejaban que la gente fuera estafada con saldos defectuosos por

La puesta en marcha de la cartera ZenGo descubrió un error en tres populares carteras de Bitcoin que aprovecha la función de sustitución por tarifa (RBF) de Bitcoin
El error añade transacciones no confirmadas a los saldos de los usuarios y no los revierte ni siquiera cuando se cancelan.

Esto permite a los hackers duplicar el gasto de Bitcoin y lanzar ataques DoS a la gente

Un error en tres grandes carteras de criptodólares permitió a los estafadores engañar a la gente con Bitcoin Era de doble gasto, lo que permitió que las transacciones no confirmadas contaran en el saldo total de la cartera de un usuario.
Balances de cartera Bitcoin poco fiables

La brecha técnica hace posible que los atacantes engañen a los usuarios de carteras de Bitcoin vulnerables para que crean que han recibido Bitcoin, incluso si la transacción no se ha confirmado.

Antes de que una transacción de Bitcoin se pueda considerar final, es necesario esperar hasta varias horas antes de que la transacción se considere irreversible. Cuantas más confirmaciones tenga la transacción, más difícil será anularla con tasas más altas.

La mayoría de los veteranos de Bitcoin comprueban el número de confirmaciones de una transacción antes de considerarla final, pero los nuevos usuarios pueden ser fácilmente engañados al ver un saldo de cartera inflado artificialmente.

Varias carteras populares de Bitcoin, incluyendo Ledger Live, BRD wallet, y Edge, eran susceptibles a esta vulnerabilidad.

La función RBF (Replace-by-fee) de la red Bitcoin permite a los remitentes que sus transacciones no confirmadas sean sustituidas por otra transacción, que reemplazaría una transacción anterior por otra con una tarifa más alta. Los mineros de Bitcoin elegirían entonces la transacción con las tasas más altas, reemplazando esencialmente la transacción anterior.

Algunas carteras tuvieron dificultades para implementar RBF correctamente, lo que finalmente resultó en la aparición de BigSpender, una familia de vulnerabilidades que incluyen ataques de doble y múltiple gasto. De ahí el nombre „BigSpender“, que permite a los atacantes gastar más de lo que tienen, a menudo para estafar a la gente.

La versión 0.12 de Bitcoin Core implementó RBF, que explícitamente puso la responsabilidad de la verificación en los usuarios para confirmar las transacciones por sí mismos en base al número de confirmaciones.

La vulnerabilidad permite a las carteras actualizar sus saldos con transacciones no confirmadas. Los saldos resultantes de las principales carteras ya no eran una fuente de verdad para los destinatarios, sino que representaban transacciones potenciales en espera de ser procesadas.

Las transacciones de Bitcoin están representadas por una serie de cambios de „estado“. La transacción de Bitcoin, como cualquier otra transacción, es un viaje desde el estado inicial a un estado final con pasos intermedios.

Cuando un usuario inicia una transacción, es la etapa inicial. Cuando la transacción pasa un tiempo en el mempool esperando confirmación, está en un estado intermedio. Finalmente, cuando la transacción se confirma, entra en su estado final.

Cuando alguien inicia una nueva transacción con una tarifa más alta, el estado de una transacción pasa del estado intermedio al estado inicial para la primera transacción. Estas carteras consideraban incorrectamente el estado intermedio como el estado final al calcular los saldos de las carteras.

La mala configuración de RBF en las carteras permite a los agentes maliciosos ejecutar varios exploits de BigSpender: ataques de doble gasto, ataques de amplificación y ataques de denegación de servicio (DoS).

Un ataque de amplificación es cuando un estafador envía repetidamente la misma pequeña cantidad de Bitcoin una y otra vez para engañar a alguien haciéndole creer que en realidad ha recibido una gran cantidad de Bitcoin. Por ejemplo, 100 transacciones fallidas de 5$ inflarían el saldo de una cartera en 500$. Este tipo de trucos hacen que sea fácil engañar a los nuevos Bitcoiners.
Las compañías de carteras fueron advertidas para que arreglaran el problema

Estas vulnerabilidades fueron reveladas por primera vez a estas tres compañías de carteras por ZenGo, una cartera israelí de criptografía. „En algunas de las carteras vulnerables, este ataque es difícil (o incluso imposible) de recuperar“, dijo ZenGo.

ZenGo publicó el informe después de dar a las carteras 90 días para remediar el problema. La compañía recibió recompensas por los insectos de la cartera de Ledger Live y BRD, mientras que Edge reconoció la vulnerabilidad y dijo que planeaban arreglarla en el futuro.

BRD y Ledger han parcheado su código, pero la billetera de Edge aún no lo ha arreglado. En el futuro, las carteras de criptocracia deben ser diligentes con los matices de la cadena de bloqueo de Bitcoin para evitar que la gente se aproveche.

Bitcoin-bolivars? Venezuela accepteert naar verluidt crypto als betaling voor paspoortaanvragen

De paspoortservice van Venezuela accepteert Bitcoin als betaling voor sommige applicaties, volgens mensen die het online systeem gebruiken. De verhuizing suggereert een verhoogde verschuiving naar alternatieve betalingssystemen in de Zuid-Amerikaanse staat.

Een screenshot van een Bitcoin (BTC) betalingsmoment op de administratieve dienst voor identificatie, migratie en buitenlanders (SAIME) van Venezuela werd op 23 juni naar Reddit gestuurd. Gebruikers van de sociale media op andere platforms bevestigden dat de cryptocurrency gebruikt kan worden door burgers in het buitenland die een Venezolaans paspoort aanvragen.

De beweringen zijn online met gemengde kritieken beantwoord. Een gebruiker beschreef de ontwikkeling als „Soort bitterzoet, vind het geweldig dat Bitcoin wordt gebruikt voor waar het voor gemaakt is, vanuit dat oogpunt is het verbazingwekkend… Maar ja, de Venezolaanse regering kennende, wou ik dat het onder andere omstandigheden was.

Andere gebruikers reageerden snel: „Het zullen meer en meer ’schurkenstaten‘ zijn (naar Amerikaanse maatstaven) die BTC adopteren als een schild tegen het bewapenen van de dollar.

SAIME moet de betalingsclaims van Bitcoin nog bevestigen of ontkennen; het ziet er echter naar uit dat de nieuwe functie alleen beschikbaar zal zijn voor Venezuelanen die buiten het land wonen.

Hoe dan ook, de ontwikkeling doet denken aan de pseudo-cryptocurrency Petro (PTR) van de staat, waarmee soortgelijke betalingen al binnen het land kunnen worden gedaan. De regering van Nicolas Maduro beweerde onlangs dat 15 procent van de brandstofbetalingen bij benzinestations werd gedaan met de door de staat gesteunde Petro-munt.

Nur 19% des aktuellen Angebots von Bitcoin wird aktiv gehandelt

Nur 19% des aktuellen Angebots von Bitcoin wird aktiv gehandelt, Berichte der Kettenanalyse

Das Blockchain-Analytik-Unternehmen Chainalysis hat einen Bericht veröffentlicht, in dem es heißt, dass nur 3,5 Millionen Bitcoin, etwa 19% der im Umlauf befindlichen Kryptowährung des Flaggschiffs, aktiv für den Handel verwendet werden.

20% an tote Adressen verloren

Dem Bericht zufolge sind etwa 20 % der bisher abgebauten Bitcoin Future an tote Adressen verloren gegangen, die seit fünf Jahren oder länger nicht mehr bewegt wurden. Einige dieser Adressen gehören jedoch Bitmünzern, die ihre Münzen einfach nicht bewegt haben, da jemand, der 2009 und Anfang 2010 BTC abgebaut hat, kürzlich Botschaften unterschrieben hat, in denen Craig Wright aufgerufen wird, was beweist, dass er sowohl aktiv ist als auch die Schlüssel zu diesen Adressen kontrolliert.

Der Rest der im Umlauf befindlichen Kryptowährung, etwa 60%, wird als langfristige Investition von Nutzern der Kryptowährung gehalten, die nicht mehr als 25% der BTC, die sie erhalten haben, verkauft haben. Es ist erwähnenswert, dass nur noch 2,4 Millionen BTC zu fördern sind.

Die Blockchain Analytics-Firma identifizierte 340.000 wöchentlich aktive Bitcoin-Händler und fand heraus, dass so genannte Einzelhändler – diejenigen, die weniger als 10.000 Dollar auf einmal an die Börse brachten – für 96% der 3,5 Millionen Bitcoins verantwortlich waren, die aktiv gehandelt wurden.

Großteil der Transaktionen unter 1000$

Die meisten Zuflüsse zu den Kryptogeld-Börsen pro Woche seit 2018 erfolgten in Schritten zwischen $10 und $1.000, da etwa 625.000 Transaktionen dieser Größenordnung pro Woche getätigt wurden. Etwa 125.000 Transaktionen pro Woche bewegten sich in Schritten zwischen $1.000 und $10.000.

Professionelle Händler, einschließlich institutioneller Anleger und Krypto-Währungswale, stellen etwa 14.200 der 340.00 wöchentlich aktiven Händler dar, sind aber “ für 85% des gesamten USD-Wertes der an die Börsen gesandten Bitcoin-Werte verantwortlich“.

Kettenanalyse hinzugefügt:

Aus diesem Grund tragen professionelle Händler am meisten zu großen Marktbewegungen bei, wie sie während des dramatischen Preisverfalls von Bitcoin im März zu beobachten waren, als sich die Covid-19-Krise in Nordamerika verschärfte. Es gibt jedoch nur wenige professionelle Händler, die diesen Wert in nur 39.000 Überweisungen pro Woche im Durchschnitt des Jahres 2020 bewegen.

Die meisten Gelder, die an einer Börse gehalten werden, wie Chainalysis aufdeckte, werden auf einigen der führenden Kryptoasset-Handelsplattformen gehalten, darunter Binance, Coinbase und Bitfinex.

Drei entscheidende Gründe, warum Bitcoin nach einem Rückgang von 15% bereit ist, eine scharfe Rallye zu sehen

Bitcoin war in der vergangenen Woche beunruhigenden Preisbewegungen ausgesetzt.

Seit den Mai-Hochs von 10.000 US-Dollar, die im Zuge der Halbierung festgestellt wurden, befindet sich die Kryptowährung in einem deutlichen Abwärtstrend. BTC notiert zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels bei 8.800 US-Dollar. Auf den lokalen Tiefstständen notierte Bitcoin an einigen Börsen bei nur 8.600 USD – ungefähr 15% weniger als die Höchststände.

Es sollte nicht überraschen, dass einige die jüngste Preisaktion als Todesursache für den Bullen-Trend von Bitcoin angesehen haben, der im März begann, als sich der Vermögenswert stark von den Tiefstständen von 3.700 USD erholte. Der rückläufige Trend könnte jedoch bald ein Ende haben.

Entscheidende fundamentale und technische Faktoren haben in der Tat gezeigt, dass BTC darauf vorbereitet ist, nach der jüngsten Korrektur wieder in eine Rallye zurückzukehren. Drei dieser Faktoren sind wie folgt.

# 1: Bitcoin druckt Lehrbuch Falling Wedge Pattern

Laut einem bekannten Kryptohändler druckt Bitcoin ein bullisches Zeichen für ein Lehrbuch: einen fallenden Keil. Fallende Keile haben laut dieser Studien eine hohe Wahrscheinlichkeit, höher zu brechen. Solche Muster sind in den letzten Monaten auch starken Gewinnen auf dem Bitcoin-Markt vorausgegangen.

# 2: Die Spannungen zwischen den USA und China nehmen zu; Yuan zerquetscht

Seit unserem letzten Bericht über die Situation zwischen den USA und China aufgrund der Hongkonger Demokratiebewegung haben sich die Dinge aufgrund von Sanktionsängsten verschlechtert.

Der chinesische Yuan befindet sich, wie der Twitter-Account „Yuan Talks“ feststellte, auf dem schwächsten Stand seit September 2019 – dem Höhepunkt des Handelskrieges 2019.

Bitcoin wird davon profitieren, da es als sicherer Hafen für chinesische Investoren dienen kann, die versuchen, die Risiken einer fallenden Landeswährung zu mindern.

Chris Burniske, Partner bei Placeholder Capital, erklärte:

„Wenn Chinas CNY gegenüber dem USD weiter schwächer wird, könnten wir eine Wiederholung in den Jahren 2015 und 2016 haben, bei der die Stärke des BTC mit der Schwäche des Yuan zusammenfiel.“

Offshore #yuan schwächt mehr als 200 Pips und nähert sich 7,17 pro USD. Damit erreicht es den schwächsten Stand seit September 2019. pic.twitter.com/CkE1TIR3RZ

einstelligen Prozentsatz bei Bitcoin Revolution an Bitcoin Zukunft

# 3: Zentralbanken und Regierungen drucken weiterhin Billionen, was den Bitcoin Bull-Fall stärkt

Aufgrund des Ausbruchs einer Krankheit ist die Weltwirtschaft in eine Rezession geraten. Dutzende Millionen sind unter- / arbeitslos geworden, während das Verbrauchervertrauen, die Ausgaben und andere wichtige Wirtschaftsdaten von ihren jeweiligen Klippen gefallen sind.

Es ist ein Trend, der die Regierungen gezwungen hat, mit dem Drucken von Geld zu reagieren und den inneren Wert von Bitcoin zu steigern.

Japan hat dies kürzlich deutlich gemacht.

Laut dem Global Markets Tracker FXHedge, der Schlagzeilen über die Weltwirtschaft verbreitet, deutet ein neues Dokument darauf hin, dass die japanische Regierung ein Konjunkturpaket im Wert von 117,1 Billionen Yen – 1,1 Billionen US-Dollar umsetzen will.

Obwohl dies wahrscheinlich keine sofortige Inflation verursacht – Japan ist seit Jahren nahezu deflationär -, sagen Analysten, dass dieser Anreiz und andere, die ihn mögen, für Bitcoin optimistisch sind.

Echt-Glücksspiel-Apps – Casino & Sportwetten

In allen Branchen ist es normal geworden, dass Software-Entwickler ihre Produkte speziell mit Blick auf mobile Benutzer erstellen.

Die Verbraucher erwarten, mit Arbeitsanwendungen auch unterwegs produktiv sein zu können oder von Filmen, Fernsehen, sozialen Medien oder Spielen unterhalten zu werden – einschließlich solcher für echtes Geld auf Online-Glücksspielseiten – wo immer sich ihr Mobiltelefon befindet.

Die Erfahrung, Kasinospiele während des Pendelns oder auf der Couch zu spielen, hat sich in den letzten Jahren  stark verbessert.

Während es seit einigen Jahren möglich ist, Online-Poker über ein mobiles Gerät zu spielen, haben die Entwickler in jüngster Zeit damit begonnen, ihr Angebot an echten Glücksspiel-Apps zu erweitern und praktisch jedes Spiel, das man auf dem Boden eines Kasinos finden kann, mit einzubeziehen.

Die beste Echtgeld-Glücksspiel-App

finden
Obgleich dieses wie ein goldenes Zeitalter für die scheinen kann, die schauen, um ihre Internet wettende Erfahrung mit ihnen in ihren Taschen zu nehmen, gibt es noch ziemlich viele details wert das Notieren, wenn man betrachtet, welches bewegliche Kasinoapparat für Sie recht ist.

Spielauswahl

Bei der Auswahl einer mobilen Glücksspiel-App für echtes Geld sollte man wahrscheinlich zuerst einen Blick auf die verfügbare Spielauswahl werfen. Viele mobile Casinos haben im Vergleich zu ihren Desktop-Clients nur eine begrenzte Spielverfügbarkeit auf ihren Apps, daher kann es von Vorteil sein, eines mit einer größeren Auswahl an Spielen zu wählen.

Obwohl die Spielauswahl in mobilen Casinos derzeit nicht immer erstklassig ist, erweitern die meisten Casinos ihre Spielauswahl rasch, da die Nachfrage nach mobilen Casinos wächst.

Ebenso kann es sein, dass Sie eine bestimmte Vorliebe für eine bestimmte Art von Glücksspielanwendungen haben. Wenn Sie nur Wetten auf Sportereignisse platzieren möchten, ist es natürlich sinnvoll, speziell eine mobile Sportwetten-App zu finden. Ähnlich verhält es sich, wenn Ihr Ziel das Spielen von Slots auf der Busfahrt von der Arbeit nach Hause ist, dann ist diese auf Sport ausgerichtete App möglicherweise nicht für Sie geeignet.

Alle Apps haben definitiv nicht (kein Wortspiel beabsichtigt) die gleichen Funktionen.

Leistung

Plattform-Zuverlässigkeit ist eine weitere Sache, die bei der Auswahl eines mobilen Casinos sehr wichtig ist. Bei der Suche nach einem mobilen Casino kann es sehr nützlich sein, die in App-Stores aufgelisteten Bewertungen zu verwenden, und oft können Sie so herausfinden, ob es Pannen gibt oder ob Abstürze häufig vorkommen.

Das Lesen von App Store Rezensionen kann Ihnen ebenfalls helfen, das Herunterladen eines Online-Casinos zu vermeiden, das möglicherweise nicht gut oder nicht zuverlässig auf Ihr spezielles Gerät passt, sei es ein iPhone, iPad, Android oder ein anderes mobiles Gerät.

Sie sollten ein mobiles Kasino mit intuitiver Software wählen. Wenn Sie ein Casino finden, das einen guten Fluss hat und in dem das Surfen Spaß macht, wird Ihr mobiles Spielerlebnis erheblich verbessert.

Banking

Gegenwärtig können Banking-Optionen zwischen den Online-Glücksspielseiten manchmal stark variieren. Die meisten Bankoptionen für mobile Casinos sind sicher und verwenden seriöse Zahlungsprozessoren. Gängige Banking-Optionen sind elektronische Überweisungen, Kredit-/Debitkarten, Banküberweisungen und Drittprozessoren wie PayPal.

Wenn Sie sich für ein seriöses Online-Casino entscheiden, sollte Ihr Hauptanliegen in Bezug auf das Banking darin bestehen, sicherzustellen, dass Ihre bevorzugte Methode Einzahlung und Auszahlung zur Verfügung steht. Das Spielen auf einer lizenzierten Website gewährleistet, dass die Transaktionen sicher und geschützt sind.

Mobile Casino-Anwendungen: iOS vs Android

Apple hat weitaus strengere Entwicklerrichtlinien für iOS apps als Google für Android apps, daher kann man davon ausgehen, dass alles, was Sie von iTunes herunterladen, normalerweise sicher ist und einem bestimmten Standard entspricht. Jedes Echtgeld-Casino in der iTunes-Anwendung muss über eine ordnungsgemäße Lizenzierung und Genehmigung verfügen, bevor Apple die Anwendung zur Nutzung oder zum Herunterladen freigibt.

Während Google Play technisch geregelt ist, ist es viel lockerer, was gehostet werden kann. Jeder kann eine App erstellen und sie ohne Genehmigung von Google oder Android hochladen, also ist es wirklich aufmerksamkeitsstark auf das, was Sie herunterladen, zu achten.

Wie man Android-Online-Glücksspiel-Apps installiert

Die Installation eines mobilen Kasinos für Android ist ganz anders als unter iOS. Normalerweise werden Online-Casinos Software für Android direkt von ihrem Desktop-Online-Casino herunterladen können. Das Herunterladen von den direkten Links eines Online-Casinos ist eine gute Methode, um sicherzustellen, dass das, was Sie zu spielen und persönliche Informationen zu geben planen, sicher und geschützt ist.

Eine zweite Möglichkeit zum Herunterladen von Android-Apps für mobile Kasinos besteht über Google Play.  Seien Sie vorsichtig mit Echtgeld-Casino-Doppelgängern, denn der Google Play-Store ist voll davon. Der beste Weg, das Herunterladen einer potenziell unsicheren App zu vermeiden, besteht darin, entweder die Android-App direkt von der Website des Online-Casinos zu erwerben oder vorsichtig>vor dem Herunterladen die App-Bewertungen zu lesen.

Sind mobile Online-Kasinos sicher?

Ja.

Wenn Sie ein mobiles Casino wählen, das lizenziert und reguliert ist, werden Ihre Informationen sicher sein. Es gibt jedoch manchmal gefälschte Casinos in App-Stores oder online. Es ist unglaublich wichtig, dass Sie sich noch einmal vergewissern, dass das Casino, dem Sie persönliche Informationen geben, über eine ordnungsgemäße Lizenz und Betriebsgenehmigung verfügt.

Die Verwendung direkter Links zum Herunterladen von Apps von den Online-Kasinoseiten selbst ist der beste Weg, um sicherzustellen, dass Sie eine legale Version des mobilen Online-Kasinos haben.

Die Bedeutung der Verwendung von sicherem Wi-Fi

Wenn Sie in mobilen Casinos spielen, stellen Sie immer sicher, dass Sie auf eine sichere Wifi-Verbindung sind. Häufig werden öffentliche Wi-Fi-Verbindungen von Personen genutzt, die auf die persönlichen Daten anderer Personen im Netzwerk zugreifen und diese ausnutzen wollen.

Wenn Sie immer eine sichere Wi-Fi-Verbindung verwenden, stellt diese sicher, dass Ihre persönlichen Daten einschließlich der Bankdaten sicher bleiben.

Schutz Ihrer Kontoinformationen

Wenn Sie ein Konto in einem mobilen Casino erstellen, sollten Sie Ihre Kontoinformationen immer schützen. Man sollte Kontodaten niemals teilen oder ein Konto mit einer anderen Person teilen. Die Wahl eines eindeutigen Passworts und dessen regelmäßige Änderung tragen ebenfalls zur Sicherheit Ihres Kasinokontos bei.

Einige Online-Kasinos bieten Kunden, die neben einem Passwort zusätzliche Sicherheit wünschen, zusätzliche Schutzvorkehrungen an. Erkundigen Sie sich beim Kundendienst Ihrer Website, um herauszufinden, ob diese Optionen verfügbar sind und ob sie für Sie sinnvoll sind.

Echte Glücksspiel-Apps: Vor- und Nachteile

Einige Vorteile des Spielens in mobilen Casinos sind Bequemlichkeit, Benutzerfreundlichkeit, und in einigen Fällen besser Boni oder Deals. Glücksspiel-Apps für echtes Geld können im Wesentlichen überall dort genutzt werden, wo Sie eine sichere Wi-Fi-Verbindung haben, so dass Sie bequem spielen können, wann immer Sie Zeit dazu haben.

Das Herunterladen einer Anwendung ist oft viel einfacher als die Installation eines Programms auf einem Computer. Bei Mobiltelefonen ist die Standortbestimmung normalerweise bereits installiert, so dass die Überprüfung der Identität und des Standorts auf dem Handy viel unkomplizierter sein kann.

Viele Kasinofirmen bieten Deals oder Boni speziell für Spieler an, die ihre mobilen Apps installieren, um mehr Kunden zur Nutzung mobiler Kasinos zu bewegen. Es ist üblich, mobile Casinos mit ziemlich großen mobil-exklusiven Jackpots zu sehen.

Obwohl es viele Vorteile für mobile Casinos gibt, gibt es natürlich auch einige Nachteile. Häufig sind die mobilen Casinos nicht so entwickelt oder verfügen nicht über so viele Funktionen wie ihre Desktop-Pendants. Viele Online-Kasinos haben eine sehr begrenzte Spielauswahl, die aber aufgrund der Nachfrage schnell verbessert wird.

Einige mobile Casinos haben fehlerhafte Software, die absturzgefährdet sein kann und das Spielen unglaublich frustrierend macht.

Die Zukunft der mobilen Online-Kasinos

Obwohl das mobile Online-Glücksspiel bereits ein wichtiger Teil der Kasinoindustrie ist, wird sich der Trend zum mobilen Online-Glücksspiel in nächster Zeit nicht verlangsamen. Unternehmen mit mobilen Clients, die im Vergleich zu ihren Desktop-Clients weniger Funktionen oder weniger Spiele zu spielen haben, werden sich sehr wahrscheinlich so lange weiterentwickeln, bis das mobile Erlebnis so gut ist wie das, was die Spieler auf ihren Computern erhalten.

Außerdem haben sich die Geräte in den letzten Jahren enorm verbessert, und das wird auch in Zukunft so bleiben. Bald wird die Rechenleistung von Handys niemals ein Grund für ein Unternehmen sein, ein Spiel nicht mobilkompatibel zu machen.

Der internationale Aufstieg von Social Gaming auf Mobilgeräten hat die Erwartungen der Spieler verändert. Die Menschen erwarten selbst von einfachen Spielen höchste Qualität und Grafik, sonst finden sie etwas anderes zum Spielen. Es wird einen gewissen Crossover zwischen Casino-Spieleherstellern und Herstellern von Social Gaming geben.

Unternehmen, die in der Vergangenheit an Facebook Spielen gearbeitet haben, werden zweifellos in den Online-Casinospielmarkt eintreten, und die Casino-Hersteller werden versuchen, Personen zu rekrutieren, die Spiele entwickelt haben, die in App-Stores viral geworden sind.

In nicht allzu ferner Zukunft könnte das Spielerlebnis zwischen Social Games und mobilen Casino-Spielen alles, aber nicht unterscheidbar sein.

Bitcoin’s europäische kommerzielle Plattform LGO integriert Fireblocks

Fireblocks, die institutionelle Digital Asset Management-Plattform, hat angekündigt, dass die Bitcoin Trader LGO-Geschäftsplattform ihre API und Sicherheitsinfrastruktur integrieren wird, um ihr Produktangebot zu erweitern.

Laut einer kürzlichen Ankündigung wird die Integration es LGO ermöglichen, die Geschwindigkeit zu erhöhen, mit der Kunden auf Gelder zugreifen und diese abheben können, indem die Liquidität des Fireblocks-Ökosystems genutzt wird.

Jack Dorseys Firma Square tritt dem Paycheck Protection Program bei

Die Maßnahme soll auch dazu beitragen, den institutionellen Anlegern maximale Sicherheit und eine bessere Ausführung zu bieten, sagte die LGO.

Vorteile der Fireblocks-Integration. Im Gespräch mit Cointelegraph hob Michael Shaulov, CEO und Mitbegründer von Fireblocks, den wachsenden Bedarf an sicheren Lösungen hervor, die einen effizienten Zugang zu Benutzergeldern ermöglichen, wie z.B. die sichere Übertragungsumgebung von Fireblocks.

Aktivitäten bei Bitcoin Code im Februar

Ledger erweitert Zahlungsoptionen mit Crypto-Währungen durch Partnerschaft mit Crypto.Com
Shaulov sagte, dass die Lösung einen tief greifenden Verteidigungsansatz zur Sicherung der privaten Schlüssel und Repository-Adressen der Benutzer verfolgt und MPC (Multi-Party-Computing) mit Hardware-Isolierung kombiniert, fügte er hinzu:

„Dadurch verfügt die LGO über die Infrastruktur, die sie benötigt, um die Gelder der Nutzer vor Cyber-Angriffen und Insider-Bedrohungen zu schützen. Dadurch wird eine zusätzliche Sicherheitsebene geschaffen, die die Institutionen nicht zwingt, zwischen Geschwindigkeit und Sicherheit zu wählen. Im Vergleich dazu verwenden die meisten Wettbewerber MPCs im Benutzermodus, der nicht durch eine Hardware-Barriere geschützt ist.

Durch die Nutzung der Fireblocks-Infrastruktur werden Institutionen laut Schaulow eine alternative Möglichkeit haben, Vermögenswerte zu lagern und zu übertragen, die sie nicht zwingt, zwischen Geschwindigkeit und Sicherheit zu wählen.

Konzentrieren Sie sich ernsthaft auf Bitcoin

Paul Tudor Jones: Konzentrieren Sie sich ernsthaft auf Bitcoin, ein grünes Licht für Investoren?

Paul Tudor Jones, einer der erfahrenen Hedgefondsmanager der Wall Street, enthüllte kürzlich in einem Interview, dass einer seiner Fonds einen niedrigen einstelligen Prozentsatz bei Bitcoin Revolution an Bitcoin Zukunft hält. Er riet den Leuten kürzlich, „nicht mehr an alte Methoden zu denken und sich ernsthaft auf Bitcoin zu konzentrieren“.

einstelligen Prozentsatz bei Bitcoin Revolution an Bitcoin Zukunft

Paul Tudor Jones-Tipp für andere Investoren

Die Verlautbarungen von Jones haben offenbar eine Schockwelle bei anderen Hedge-Fonds-Investoren ausgelöst. Weitere Bekräftigungen folgten auf seine „Bekehrung zur BTC“, die eigentlich schon vor langer Zeit im Jahr 2017 geschah, aber kürzlich öffentlich bestätigt wurde.

Arthur Hayes, CEO von BitMEX, sagt, dass Jones gerade das Karriere-Risiko von Investitionen in Kryptos wie Bitcoin entfernt hat. und twitterte, dass eine „Menge Beta-Fondsmanager anfangen, etwas Copypasta zu kochen“.

Karen Finerman, Mitbegründerin und CEO von Metropolitan Capital Advisors, ist ebenfalls der Meinung, dass Jones den Weg für mehr Hedgefonds und Mainstream-Investoren ebnet, um in Bitcoin einzusteigen. Sie ist begeistert:

Niemand will als Eigentümer von Bitcoin geoutet werden, wenn Bitcoin völlig auseinander fällt. Aber wenn man sagen kann, dass Jones es auch besitzt, gibt einem das vielleicht ein wenig Schutz.

Zuvor hatte die Krypto-Tauschbörse Coinbase der Vereinigten Staaten einen Bericht veröffentlicht, in dem sie argumentierte, dass die durch die Pandemie ausgelöste Krise Bitcoin dem Gold überlegen machen wird.

3,9 Billionen Dollar Wirtschaftsleistung wurden geprägt

Um seine Gelder zu retten, hat Jones begonnen, in Bitcoin zu investieren, um sich vor den harten wirtschaftlichen Auswirkungen der erwarteten Inflation zu schützen. Er sagt, dass die Investition in Bitcoin ihn an die Performance bei Bitcoin Revolution von Gold in den 1970er Jahren erinnert. Die Fed hat bereits zwei Notfallzinssenkungen erlassen, die die Kreditkosten wie während der Finanzkrise auf nahezu Null gesenkt haben.

Paul Tudor Jones traf die Entscheidung, in Bitcoin zu investieren, als Folge von Finanzausgaben und dem Kauf von Anleihen durch die Zentralbanken, um die Auswirkungen einer Korona-Pandemie zu bekämpfen.

Seine Berechnungen hatten ergeben, dass in diesem Jahr weltweit rund 3,9 Billionen Dollar an Wirtschaftsleistung geprägt wurden. Die Art und Weise, wie diese Pandemie so schnell auftrat und sich so schnell ausbreitete, hat sachkundige Personen wie ihn sprachlos gemacht. Er sagte, dass das, was sich jetzt abspielt, eine Währungsinflation hervorrufen wird, die es weltweit noch nie gegeben hat.

Ungeachtet dessen wollte Paul eine Möglichkeit, sich gegen die erwartete Inflation abzusichern, als er über Aktien, Schatzbriefe, Gold und viele andere Dinge nachdachte, bevor er sich für Bitcoin entschied. Bitcoin erlebt derzeit einen großen Anstieg und verdoppelt die Werte seit Mitte März. Er sieht das Krypto als eine Möglichkeit, Werte auf der Grundlage von vier Kriterien zu speichern: Kaufkraft, Vertrauenswürdigkeit, Liquidität und Übertragbarkeit.
Bevorstehende Digitalisierung der Mittel

Bitcoin hat den Makro-Investor Paul Tudor Jones seit seinem Beitritt im Jahr 2017 nie im Stich gelassen. Paul war in der Lage, seine Bitcoin im Jahr 2017 zu verdoppeln. Als er sein Bargeld abhob, lag die Krypto-Währung bei fast 20000 Dollar. Er wird diese zweite Chance jetzt nicht verlieren.

Der Makro-Investor Paul Tudor Jones sagte, der Hauptgrund für die Wahl von Bitcoin liege in der bevorstehenden Digitalisierung der Gelder, die die neuartige Korona kanalisiert. Er sagt, dass seine Mitinvestoren die alten Methoden aufgeben und die Geldtheorie von Milton Friedman in Betracht ziehen sollten.

Friedmans Konsumtheorie besagt, dass die Menschen ihre Ausgabenentscheidungen auf der Grundlage dessen treffen werden, was wir glauben, wie hoch unser Einkommen im Laufe der Zeit sein wird. Dies nannte Friedman unser „ständiges Einkommen“, und nicht nur unser laufendes Einkommen, das vielleicht höher ist.

Wie symbolisierte reale Vermögenswerte den Krypto-Anlegern helfen

Wie symbolisierte reale Vermögenswerte den Krypto-Anlegern helfen können, die Volatilität zu besiegen

Seit ihrer Einführung haben die Kryptowährungen in der Finanzwelt langsam aber sicher an Boden gewonnen. Sie revolutionieren die Finanzwelt durch ihre zugrundeliegende Technologie, die Blockkette, und werden zu einer Art etablierter eigener Anlageklasse. Grenzenlose Zahlungen, nahezu sofortige, billige Transaktionen und vollständiges Eigentum an den eigenen Vermögenswerten sind nur einige der Vorteile, die Kryptowährungen mit sich bringen.

Eigentum bei Immediate Edge an den eigenen Vermögenswerten

Der vorherrschende Anwendungsfall für Kryptowährungen war jedoch bisher spekulativer Natur, ohne dass Anzeichen einer massenhaften Übernahme in Sicht wären. Heute stellen die Transaktionen von Bitcoin nur einen Tropfen auf den heißen Stein dar, wenn man sie mit ihrem Handelsvolumen auf dem Spotmarkt vergleicht und noch mehr, wenn man die Krypto-Derivate betrachtet, deren Anwendungsfall rein spekulativ ist.

Obwohl die Spekulation ein offensichtliches Nebenprodukt der fundamentalen Preisfindung ist, sollte sie in gesunden Dosen erfolgen. Da Krypto-Währungen weitgehend unreguliert sind, sind sie nach wie vor extrem volatil und unterliegen der Marktmanipulation. Darüber hinaus verursacht der unregulierte Handel mit Derivaten weitere Preisausschläge, da große Bewegungen des Bitcoin-Preises zu einer Kaskade von Liquidationen auf den Terminmärkten führen, die wiederum die Bewegung weiter akzentuieren. Bitcoin hat es bisher versäumt, dem Standard der „Wertaufbewahrung“ gerecht zu werden.

Tokenisierung: Der Schlüssel zur Freischaltung der Massenadoption

Was fehlt also? Es gibt zwar viele Teile, die an ihren Platz gebracht werden müssen, um das „Puzzle“ der Krypto-Währung zu vervollständigen, aber einige von ihnen heben sich als die dringendsten heraus. Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, institutionelles Interesse und Interoperabilität mit dem gegenwärtigen Finanzsystem.

Alle drei dieser Herausforderungen werden derzeit in Angriff genommen. Viele Unternehmen wie Börsen und Datenanbieter arbeiten mit Regulierungsbehörden zusammen, um bei der Schaffung eines umfassenden Regulierungsrahmens für Kryptowährungen zu helfen. Die institutionelle Nachfrage nimmt ebenfalls deutlich zu, wie die jüngste Auflegung des geschlossenen 3IQ-Fonds an der Toronto Exchange und der jüngste Grayscale-Quartalsbericht zeigen, aus dem hervorgeht, dass der GBTC, wenn er ein ETF wäre, gemessen am Kapitalzufluss der fünftgrößte wäre.

Die Kompatibilität mit der traditionellen Finanzierung ist der Schlüssel, wenn es darum geht, das Interesse institutioneller Anleger zu wecken, und mit der zunehmenden Einhaltung von Vorschriften und der Zunahme institutioneller Angebote wird es für Anleger auf dem Altmarkt immer einfacher, in die Kryptographie einzusteigen. Wenn es jedoch darum geht, eine Brücke zwischen kryptografischen und traditionellen Märkten zu schlagen, nimmt die Tokenisierung den sprichwörtlichen Kuchen ab.

Tokenization ist derzeit ein heißes Schlagwort in der Finanzwelt und ein Konzept, das den Schlüssel zur Erschließung des wahren Potenzials der Krypto-Währung und zur Rationalisierung der Massenakzeptanz darstellen könnte. Doch das könnte erst der Anfang sein. Die Tokenisierung hat das Potenzial, Investitionsmöglichkeiten und Kapital zu denen zu bringen, die vorher keinen Zugang dazu hatten, ganze Branchen und Anlageklassen zu revolutionieren und die Art und Weise zu ändern, wie wir über Eigentum denken.

Durch die Alimentierung bestehender Alimentierungsklassen wie Immobilien, Aktien und andere kann die Alimentierung eine Verbindung zum traditionellen Finanzmarkt herstellen und einen vertrauten und regulierten Rahmen für die Beteiligung institutioneller Anleger schaffen. Darüber hinaus bringt die Alibifunktion diese traditionellen Investitionsmöglichkeiten auch einem breiteren und globalen Publikum nahe.

Eine kurze Einführung zur Tokenization

Tokenisierung ist der Prozess, durch den reale Vermögenswerte oder Gegenstände digital auf einem verteilten Ledger, wie z.B. einer öffentlichen oder privaten Blockkette, repliziert werden. Zu den am häufigsten verwendeten Tokenisierungsplattformen gehören Ethereum, Tron und EOS.

Die Tokenisierung wird durch die Blockkettentechnologie ermöglicht, die es ermöglicht, ein digitales Objekt ohne Duplizierung zu übertragen. Da ein digitales Hauptbuch von mehreren Einheiten geführt wird, selbst wenn man versucht, einen Eintrag rückwirkend zu ändern, würden die verbleibenden Einheiten schnell überprüfen, ob die Änderung nicht gültig ist.

Tokenisierungen können zur Darstellung einer Vielzahl von Dingen verwendet werden, darunter Vermögenswerte wie Aktien, Währungen und Anleihen bei Immediate Edge, reale und digitale Gegenstände wie Immobilien, Kunst und Ingame-Gegenstände und sogar Menschen! Beispiele für Tokenisierung gibt es bereits in der Kryptosphäre, von der USDT-Stablecoin bis hin zu den beliebten Sammlerstücken der Cryptokitties – die Revolution der Tokenisierung ist bereits im Gange.

Das XRP-Token von Ripple erhält Sorgerecht, Handel und Kreditunterstützung von der Sygnum Bank

In einer Ankündigung vom 30. April 2020 gab die weltweit erste Digital Asset Bank, Sygnum, bekannt, dass sie das digitale Token XRP-Protokoll von Ripple auf ihrer Plattform eingeführt hat.

Sygnum Bank führt Unterstützung für XRP ein

Die in der Schweiz ansässige Sygnum Bank AG hat die Verfügbarkeit des XRP-Tokens für Verwahrung, Handel und Kreditdienstleistungen auf ihrer Bitcoin Code Bankplattform angekündigt. Das XRP-Token ist die drittgrößte Kryptowährung der Welt und liegt in Bezug auf die Gesamtmarktkapitalisierung hinter Bitcoin (BTC) und Ether (ETH). Zusammen machen diese drei digitalen Token satte 80 Prozent der gesamten Marktkapitalisierung protokollbasierter Token aus.

Nachdem Xgnum XRP vollständig in seine regulierte Bankplattform integriert hat, können Sygnum-Kunden nun über das E-Banking-Portal oder den Trading Desk der Bank in den Token investieren. Sie können den Token auch in ihre Depotbank überweisen, heißt es in der Ankündigung.

Die Unterstützung für XRP bietet Sygnum-Kunden auch die Möglichkeit, ihre Token-Portfolios weiter zu diversifizieren.

Ripples XRP Ledger wurde gegründet, um Blockchain-basierte, kostengünstige und schnelle Geldtransaktionen zu fördern. Ziel ist es, Finanzinstituten auf der ganzen Welt die Durchführung grenzüberschreitender Überweisungen innerhalb von Sekunden zu ermöglichen.

Das Hauptbuch ermöglicht schnelle Geldtransaktionen, indem ein eindeutiger Konsensmechanismus verwendet wird, der von einem Netzwerk von Validatoren abhängig ist, die die Gültigkeit jeder Transaktion genehmigen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Protokollen erfordern XRP-basierte Transaktionen kein Mining. Vielmehr wird ein begrenztes Angebot an XRP als Brückenwährung bei grenzüberschreitenden Zahlungen verwendet.

Aktivitäten bei Bitcoin Code im Februar

Simon Walchli, Leiter des Sorgerechts von Sygnum, kommentierte die Entwicklung wie folgt:

„ Kunden können ihre XRP jetzt in unserer regulierten Depotlösung aufbewahren, die gemeinsam mit Swisscom entwickelt und so konzipiert wurde, dass sie institutionelle Sicherheit bietet. Durch die Hinzufügung von XRP können Kunden ihre Portfolios für digitale Vermögenswerte weiter ausbauen und diversifizieren. ”

Sygnum Bank führt Krypto-Adoption in Banken an

Die Schweizer Bank Sygnum, die als erste Kryptobank der Welt bekannt ist, hat Pionierarbeit bei der Einführung digitaler Token bei Banken mit globaler Kundschaft geleistet.

BTCManager berichtete im August letzten Jahres, wie Sygnum bei der Finanzaufsichtsbehörde von Singapur, der Monetary Authority of Singapore (MAS), eine Banklizenz beantragte, um qualifizierten Anlegern in der Region Makler-, Tokenisierungs- und andere kryptobezogene Dienstleistungen anbieten zu können.